Zinsen vergleichen

Vergleiche aktuelle Spar- und Kreditzinsen mit unserer Zins-Übersicht.

BTC XRP USDT ETH
2.9% 3.2% 7.1% 2.8%
8.5% 8% 14% 8%
Zum Zinsvergleich

Anbieter-Vergleich

Vergleiche die führenden Crypto Lending-Anbieter

BlockFi
Nexo
celsius Celsius
Zum Anbieter-Vergleich

Zinsrechner

Plane deine Krypto-Finanzen strategisch - mit unserem professionellen Zinsrechner

chart_bars_detailed Zum Zinsrechner

Zinsmillionär mit Crypto Lending: Mehr als $1 Mio. Zinsen in 2020

19. Februar 2021

2020 haben wir weit über 1 Mio. US-Dollar an Zinsen mit Crypto Lending verdient. Unsere Strategie beruht auf Anbieter- und Währungsdiversifikation. Lass dich davon inspirieren und werde zum #InterestChamp.

Auf Crypto Twitter liest man immer häufiger Crypto Lending-Erfolgsgeschichten. Es wird bereits um den Titel des #InterestChamp gerungen und mit Zinsgewinnen von deutlich über 1 Mio. US-Dollar sind wir definitiv auch mit im Rennen. Wir sind aber nicht die einsame Spitze, denn hohes Zinseinkommen mit Crypto Lending ist keine Raketenwissenschaft, sondern gezieltes strategisches Investieren - und das können auch andere. Auch ihr könnt attraktive Zinsrenditen verdienen und vielleicht sogar der neue #InterestChamp werden.

Wie wird man Crypto Lending-Zinsmillionär?

Natürlich braucht man ein entsprechendes Startkapital, um allein durch Zinsgewinne mehr als eine Million US-Dollar zu erwirtschaften. Wir sind mit ca. 2 Millionen Dollar gestartet, bestehend aus Stablecoins (USDC), Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und einigen Altcoins, unter anderem LINK, BNB und ICX. 

Auch wenn ihr nicht so viel Kapital zur Verfügung habt, könnt ihr mit Crypto Lending trotzdem die gleiche prozentuale Rendite erwirtschaften wie wir. Der absolute Zinsgewinn wird bei kleinem Startkapital zwar geringer sein, die hier aufgezeigten Strategien eignen sich aber durchaus auch für kleine Vermögen. Da die Transaktionskosten im Krypto-Markt im Vergleich zu anderen Anlageklassen verschwindend gering sind, kann man auch kleine Beträge auf mehrere Plattformen und Investitionswährungen aufteilen, ohne hohe Gebühren zu bezahlen.

Wenn ihr also gerade keine 2 Mio. US-Dollar parat habt, ist dieser Artikel trotzdem relevant für euch. Schaut euch an, wie wir 2020 vorgegangen sind, und entscheidet selbst, welche unserer Strategien ihr für euer Portfolio - egal wie groß oder klein - übernehmen wollt. 

Strategie-Fokus 1: Anbieter- und Währungsdiversifikation

Im letzten Jahr haben wir unsere Kryptos auf sechs Plattformen verteilt, die wir alle auch in unserem Anbietervergleich vorstellen: Celsius Network, BlockFi, Nexo, Crypto.com, Aave und Cake. Wir haben diese Plattformen bewusst ausgewählt, da sie im letzten Jahr die für uns attraktivsten Renditechancen stellten. 

Wir empfehlen generell nicht euer gesamtes Vermögen auf nur einer Plattform anzulegen, denn sonst geht ihr ein Konzentrationsrisiko ein. Außerdem investieren wir auch nur einen Teil unseres gesamten Krypto-Vermögens in Crypto Lending. Statt das gesamte Vermögen auf eine einzelne Kryptowährung oder einer einzelnen Plattform zu investieren, streuen wir also breit, um Einzelrisiken zu reduzieren. 

 

Strategie Fokus 2: Innovationstreiber Plattform-Token

Im letzten Jahr haben wir den größten Teil unser Lending-Aktivitäten auf Celsius Network und auf BlockFi angelegt – das sind heute die größten Player im Markt. Zwischen Celsius und BlockFi gibt es aus Anlegersicht entscheidende Unterschiede, zum Beispiel die Tatsache, dass Celsius mit dem CEL-Token einen Plattform-Token anbietet, während es bei BlockFi keinen solchen Token gibt. 

Bei Celsius bekommt man höhere Zinssätze, wenn man sich seine Zinsen im CEL-Token auszahlen lässt. Da wir davon ausgingen, dass Celsius sich als einer der führenden Player am Markt etablieren wird – das hat sich bewahrheitet – haben wir unsere Zinsen jeden Montag in CEL-Token bezogen. Dadurch haben wir 2020 über 260.000 CEL-Token verdient und hatten zum Jahresende eines der berühmten TOP 200 Celsius-Wallets. Alleine der Zinswert der CEL Token hat uns 2020 schon zum Zinsmillionär gemacht.

Celsius Network Top-200 Wallets

Wir haben bei Celsius vorwiegend unsere BTC und Stablecoins investiert und später auch Altcoins zu unserem Celsius-Portfolio hinzugefügt. Da wir mehr als 20% unserer Portfolio-Assets bei Celsius in CEL-Token halten, sind wir dort Platin-Mitglied geworden und bekommen somit den Maximalzins ausbezahlt. Außerdem ist der CEL-Token 2020 von 0,14 Dollar am Jahresanfang bis zu 5,51 Dollar im Dezember gesteigen und war somit ein Top-Investment. Die Plattform zahlte insgesamt über 235 Millionen US-Dollar Zinsen an Sparer aus, wenn man den Jahresendwert des CEL-Tokens für die Berechnung zugrunde legt. 

Celsius Network Zinserträge 2020
 

Strategie Fokus 3: ETH Akkumulierung  

Auf BlockFi hatten wir ebenfalls einen größeren Teil unseres Vermögens investiert. Hier schätzen wir insbesondere die „Flex-Option“, die es ermöglicht, entweder BTC, ETH, Litecoin (LTC) oder einen Stablecoin für die Zinsauszahlung zu wählen. Ihr könnt also in verschiedenen Währungen anlegen und dann eure gesamten Zinsen beispielsweise in ETH auszahlen lassen. Das ermöglichen euch die meisten anderen Plattformen nicht, denn da könnt ihr euch die Zinsen meist nur in der Anlagewährung (“in-kind”) oder in Plattform-Token auszahlen lassen.

Wir haben auf BlockFi also vor allem Stablecoins und ETH angelegt und uns unsere Zinsen komplett in ETH auszahlen lassen, denn wir haben für 2020 mit einer positiven Wertentwicklung der Währung gerechnet - auch das hat sich bewahrheitet. 

Für kleinere Vermögen ist bei BlockFi übrigens vor allem die Anlage in BTC interessant. Für die ersten 2,5 BTC zahlt BlockFi 6% Zinsen, was im Branchenvergleich recht hoch ist. Ihr könntet also BTC investieren und euch dann 6% Zinsen in ETH auszahlen lassen.

BlockFi Zinserträge 2020

Strategie Fokus 4: Newcomer Plattform-Token

Cake ist eine relativ junge Lending Plattform, die sich verstärkt auf den deutschsprachigen Markt konzentriert. Da wir selbst aus Deutschland kommen, finden wir das natürlich gut und haben auch hier investiert. Im letzten Jahr schüttete Cake die Zinsen in-kind aus und zahlte zusätzlich 2% im Plattform-eigenen DFI Token aus. Heute findet die Auszahlung nur noch in-kind statt – um DFI Token zu bekommen, muss man jetzt Mitglied in der sogenannten “Cake Konditorei” sein, also eine Premium-Mitgliedschaft erlangen.

Außerdem gab es im letzten Jahr einen Airdrop, bei dem man als Cake-Nutzer und Bitcoin Lender DFI Token bekam. Da wir bei Cake sowohl ETH als auch BTC angelegt hatten, bekamen wir zusätzliche DFI-Token, sodass wir insgesamt ca. 40.000 DFI angesammelt haben. Diese Token haben im Verlauf des Jahres deutlich an Wert gewonnen

Cake Wallet und Zinserträge 2020

Strategie Fokus 5: temporäre Gelegenheiten nutzen

Wir investierten am Jahresanfang auch Geld auf Nexo, denn Nexo zahlt hohe Zinsen auf Stablecoins. Da der Krypto-Markt im Verlauf des Jahres zunehmend bullish wurde, wollten wir unsere Zinsen nicht mehr in Stablecoins verdienen, sondern in Kryptowährungen mit Wertsteigerungspotenzial. Nexo war dann weniger interessant, weshalb wir abgesehen von  kleinvolumigen Altcoins wie z.B. BNB unser Vermögen von Nexo auf andere Plattformen umgeschichtet haben. 

Auf Crypto.com waren im letzten Jahr vor allem exotische Coins attraktiv. Auf LINK, ADA, MKR und ICX gab es dort zum Teil sehr hohe Zinsen. Auch auf den Plattform-eigenen CRO Token zahlte Crypto.com im letzten Jahr bis zu 18% Zinsen. Leider sind die Zinsen auf Crypto.com zum Jahresende stark gesunken, weshalb wir auch hier den größten Teil unseres Vermögens wieder abgezogen haben. Lediglich BTC haben wir auf der Plattform gelassen, weil das Zinsniveau weiterhin relativ hoch ist.

Die einzige DeFi-Lending Plattform, die wir im letzten Jahr genutzt haben, war Aave. Hier wurden vor allem im „DeFi-Sommer“ extrem hohe Zinsen gezahlt. Nicht ohne Grund ist Aaves Total Value Locked (TVL) seit Sommer von ca. 40 Millionen US-Dollar auf nunmehr über 3 Milliarden Dollar gestiegen.

Unsere besten Entscheidungen 2020

Die beste Entscheidung war, uns überhaupt erst auf das Crypto Lending zu fokussieren. Der Markt war zum Jahresanfang noch neu und es gab kaum Erfahrungswerte. Wir sind also ein gewisses Risiko eingegangen, das überproportional belohnt wurde. 

Insbesondere die Zinsauszahlungen in CEL-Token waren eine gute Entscheidung. CEL ist im Jahr 2020 von 0,14 US-Dollar im Januar 2020 auf über 5,5 Dollar im Dezember gestiegen. Wir haben also von den hohen Zinsen und von der Wertsteigerung des Tokens profitiert. Das gleiche gilt auch für den DFI Token, der sich über das Jahr 2020 hinweg ebenfalls sehr vorteilhaft entwickelte. Außerdem waren alle Investments mit Bitcoin und Ethereum als Zinsauszahlungswährung gute Entscheidungen. Beide Währungen sind vor allem gegen Ende des Jahres kräftig im Kurs gestiegen. Im Vergleich dazu war rückblickend jede Auszahlung in Stablecoins weniger attraktiv, was aber am Krypto-Bullenmarkt lag.

Am Anfang steht die Finanzbildung

Wenn wir hier jetzt ein Fazit ziehen, dann solltet ihr vor allem folgendes mitnehmen: Die Crypto Lending-Rendite hängt im Wesentlichen von zwei Performance-Treibern ab: die Zinshöhe und die Wertentwicklung der Auszahlungswährungen. Allein durch die prozentuale Zinshöhe hätten auch wir im letzten Jahr nicht über eine Million US-Dollar an Zinsen verdient. Da sich der Wert unserer ausgezahlten Zinsen durch den Kursanstieg aber über das Jahr hinweg deutlich erhöht hat, ist auch unsere Gesamtrendite spürbar gestiegen. 

Der Kern unserer Strategie ist die Diversifikation über verschiedene Plattformen und Währungen hinweg. Dieser Artikel soll euch Einblicke in unsere bisherigen Anlage-Entscheidungen geben, aber stellt nicht zwingend auch einen Leitfaden für 2021 dar. Auch wir werden für dieses Jahr strategische Anpassungen vornehmen, dazu an anderer Stelle mehr. Für euer eigenes Portfolio müsst ihr natürlich eure eigenen Entscheidungen treffen und dazu braucht ihr vor allem Anlage-Wissen und Finanzbildung. Warren Buffett hat einmal gesagt: „Risiko entsteht, wenn du nicht weißt, was du tust.“ 

Informiert euch in unserem Lending ABC, wie Crypto Lending genau funktioniert, bevor ihr investiert. Mit unserem Anbietervergleich könnt ihr die Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter analysieren und auf unseren Zinstabellen könnt ihr die Zinsen vergleichen. 

Und falls ihr dann irgendwann mal mehr verdient als wir, sagt uns bescheid. Dann krönen wir euch auf Twitter zum #InterestChamp :)

Folge uns und verpasse keine Neuigkeiten
Dein Beitrag:

Gefällt dir unsere Webseite? Sei mit dabei und unterstütze unsere Arbeit für mehr finanzielle Souveränität für jedermann.

Unterstütze uns in Bitcoin